Infos zu diversen Farben und Fellzeichnungen

.1........

Unifarben = Einfarbig:

Als Grundfarbe zählt beim Hund/Welpen die Farbe rot und schwarz. Hunde/Welpen in einer einheitlichen Grundfarbe, ohne jegliche Abzeichen, die Farbe wird somit nach ihrem Aussehen bezeichnet. Schwache schwärzliche Schattierungen oder Aufhellungen, egal ob im Bauch- oder Brustbereich, auf der Rute, den Läufen werden nicht extra erwähnt.

..........





2.......

Tan Farben:
Grundfarbe & tan, (tan = lohfarbenden Abzeichen). Als Lohfarben versteht man in der Regel ein "Rotbraun" oder auch mahagonifarbener bzw. goldener Farbton. In der Regel unterscheidet man zwischen vier Farbvarianten wie Black & tan, Blue & tan, Chocolate & tan, Lilac & tan.

..........


Hinweis: Die Verdünungsfarbe von Schwarz ist Blau, manchmal auch als Blaugrau wahr genommen. Die Verdünungsfarbe von Chocolate ist Lilac.
Lilac & tan sehr selten.




3.......

Verdünungsfarbe:

Nasenschwamm des Chihuahua blau, bzw. blaugrau, können sich folgende Fellvarianten ergeben:
:
Fellfarbe:
Blau: (blau ist eine Verdünung von schwarz) - Diese Farbe wirkt optisch auch wie taubengrau bis silberfarben.
Blau-weiß:
Blue & tan:
Blue - tricolor:
Blaucreme: (Blue-fawn): Welpen kommen "blau-beige" zur Welt. Ab Woche 4-5 kommt an der Stirn zimtfarben durch.
Blue-fawn gibt es auch in der Kombination mit weiß u. sable.
Blaucreme-sable: (Blue-fawn sable) Grundfarbe Beige, deutlich blaugraue Fellspitzen vorhanden.

..........

Verdünungsfarbe:

Nasenschwamm des Chihuahua braun bzw fleischfarben, können sich folgende Fellvarianten ergeben:
Fellfarbe:
Chocolate: Schokloladenbraune Fellfarbe in diversen Tönungen.
Chocolate-weiß:
Chocolate & tan:
Chocolate-tricolor:
Isabell: Grundfarbe Beigeton, ohne oder auch mit leicht bräunlichen Fellspitzen
Isabellf-sable: Grundfarbe Beige, deutlich braune Fellspitzen vorhanden.

Ist der Nasenschwamm beige
Fellfarbe:
Lilac: Eine Verdünungsfarbe von Chocolate bzw. braun, wirkt fliederfarben.

..........


Verdünungsfarben:
zur Farbe rot






4......

Schecken:
Schecken sind zweifarbige Hunde mit "weiß"

Sollte eine Farbe dominant vorhanden sein, gibt man als erstes die dominante Farbe mit "Bindestrich" an.
Beispiel: schwarz-weiß, rot-weiß, weiß-schwarz, blau-weiß, usw.

Sollten zwei Farben je zur Hälfte vorhanden sein, gibt man diese zuerst mit der Farbe an, dann mit weiß.
Beispiel: rot/weiß, schwarz/weiß

Sollte überwiegend weiß vorhanden sein und wenig farbige Flecken oder Abzeichen, erst die weiße Farbe nennen.
Beispiel: weiß mit rot, weiß mit schwarz, usw.

Sollte umgekehrt überwiegend eine andere Farbe vorhanden sein und nur sehr wenig "weiß" z.B. an den Pfoten, an der Brust, Rutenspitze usw., erst die Grundfarbe angeben.
Beispiel: schwarz mit weiß, rot mit weiß, usw.

..........





5........

Tricolor oder doch Tricolour?
Erstmal zur Schreibweise, was ist nun richtig? Tricolor, oder Tricolour? Da ich selbst nicht die passende Antwort hatte, habe ich gegoogelt und folgende Antwort gefunden: Colour = Britisch, Color = Amerikanisch. Ich persönlich tendiere zur schreibweise Tricolor, da der Chihuahua soweit aus heutiger Erkenntnis über Mexiko nach Amerika kam und von dort seinen Siegeszug nach Europa antrat. Daher aus meiner Sicht das amerikanische Color. Beide schreibweisen bedeuten wenn ich es richtig übersetze "dreifarbig".
Chihuahua´s die optisch wie mit Tan-Zeichnung sind, allerdings noch weiße Abzeichen besitzen, somit in Wirklichkeit dreifarbig sind, bezeichnet man als tricolor. Bei dreifarbigen Hunden zählt man nicht jede Farbe einzeln auf, es wird die am meisten vorhandene Farbe als erstes genannt und dann dahinter mit Bindestrich der Begriff tricolor.
Beispiel: schwarz-tricolor, blau-tricolor, chocolate-tricolor.

..........





6........

Sable (Sabled = Wildfarbe, = Zobel, steht für dunkle Haarspitzen)
Grundfarbe zusätzlich mit schwarzen Haarspitzen. Dadurch wirken die Hunde ein wenig dunkler als sie von der Grundfarbe her in Wirklichkeit sind. Wenn man die Fellhaare ein wenig teilt, ist die hellere Grundfarbe darunter zu erkennen. Um die Farbe korrekt zu benennen nennt man erst die Grundfarbe, dann das "-sable" hinten dran. (Beispiel: rot-sable, beige-sable usw.)
Aufgepasst, manchmal ist bei den Welpen die Haarspitze nur sehr wenig im Ansatz dunkel. Diese Fellspitzen können sich noch verändern und wachsen oftmals heraus. Letztendlich bleibt nur die Grundfarbe bestehen. Daher sollte man bei der Bezeichnung der Fellfarbe, nur die Grundfarbe angeben.
Auch bei Schecken kann Sable-Farben vorkommen, dieses kann man dann ebenfalls benennen.

..........





7........

Maske:
Sollte die Maske beim Welpen nicht tiefschwarz sein, sich ebenfalls nicht über den Fang hinaus erstrecken, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch das die Maske herauswachsen bzw. verblassen wird. Zumeist bleiben schwarze bis tiefschwarze Masken erhalten, wenn diese bereits über die Augen reichen. Sollten sie sicher sein, dass die Maske bestehen bleibt, sollte die Bezeichnung wie folgt lauten:

Beispiel: Nennen sie erst die Grundfarbe, dann dahinter "mit Maske". - Beispiel: "rot mit Maske", "beige mit Maske".

..........





8.........

Stromung? (im englischen auch als "Brindled" bezeichnet)
Antwort: Stromung ist eine Fellzeichnung, eine Art von Streifen die zumeist fast senkrecht verlaufen, ähnlich wie bei Zebra und Tigern, allerdings im Ton nicht so stark und klar abgesetzt wie bei Tiger oder Zebras. Gestromte Tiere findet man häufiger bei Hunderassen wie Boxern, Doggen, Bulldogen. Gestromt gibt es in allen möglichen Farbvarianten und Nuancen, sei es als chocolate-gestromt, grau-gestromt, braun-gestromt usw.

..........






9......... Chihuahua Farben laut Richtlinien des Chihuahua-Club of Amerika.

Farben - Standard:

Black
(schwarz)
Black & tan
(black & tan)
Blue & tan
(blau & tan)
Chocolate
(schoko)
Chocolate & tan
(schoko & tan)
Cream
(creme)
Fawn
(beige)
Fawn & White
(beige weiß)
Red
(rotbraun)

Farben - Abwandlungen:

Black & Red
(schwarz rot)
Black & Silver
(schwarz silber)
Black & White
(schwarz weiß)
Black Sabled Fawn
(schwarz, beige-zobel)
Black Sabled Silver
(schwarz, silber-zobel)
Blue
(blau)
Blue & Fawn
(blau beige)
Blue Brindled Fawn
(blau, beige gestromt)
Blue Fawn
(blau beige)
Chocolate & White
(schoko weiß)
Chocolate Blue
(schoko blau)
Chocolate Brindled Fawn
(schoko, beige gestromt)
Chokolade Sabled Fawn
(schoko, beige zobel)

  Cream & White (creme weiß)
Fawn Brindled Black
(beige, schwarz gestromt)
Gold
(goldbraun)
Gold & White
(goldbraun weiß)
Red & White
(rotbraun weiß)
Silver
(silber)
Silver & White
(silber)
White
(weiß)

Abzeichen - Standart:

Black Brindling
(schwarz gestromt)
Black Mask
(schwarze Maske)
Black Sabling
(schwarz zobel)
Spotted on White
(gefleckt auf weiß)
White Markings
(weiße Abzeichen)

Abzeichen - Abwandlungen:

Black Mask White Markings
(schwarze Maske, weiße Abzeichen)
Blue Mask
(blaue Maske)
Cream Markings
(cremefarbene Abzeichen)
Fawn Markings
(beigefarbene Abzeichen)
Red Markings
(rotfarbene Abzeichen)






........








Zum Schluss meiner Zusammenfassung noch eine Anmerkung:

......

Bei der Recherche im Internet ist mir aufgefallen, das viele Hundebesitzer die Farben ihrer Hunde teilweise extrem unterschiedlich deuten. Zum Teil liegt die Farbbestimmung wohl auch im Auge des jeweiligen Betrachters. Auch meine Zeichnungen auf dieser Seite werden sicherlich den angegebenen Farben nicht genau gerecht werden. Es gibt halt diverse Nuancen, Aufhellungen und es ist nicht immer sehr leicht eine Farbe genau zu bestimmen. Letzt endlich sollte man sich die Frage stellen ob es wirklich so wichtig ist? Daher seht meine Angaben die ich im Internet zusammen gesucht und nach Möglichkeit in eigene Worte gefasst habe, nur als Information an. Ich erhebe nicht den Anspruch das meine gesammelten Informationen komplett fehlerfrei sind. Seht mir eventuelle Falschangaben nach und teilt mir bitte korrekte Information per Mail mit.

..........

 

..........

Wenn sie mich kontaktieren möchten, klicken sie auf das E-Mail Symbol oder rufen sie mich an. Telefonnummer finden sie im Impressum.
Sollten sie nicht funktionierende Seiten oder Button auf meiner Homepage entdecken, wäre ich für eine kurze Mitteilung per Mail sehr dankbar.
Für alle Fotos dieser Webseite gilt, sie dürfen ohne Erlaubnis in keinster Weise kopiert, verwendet bzw. verändert werden.
© Thomas Schlüter (Webmaster)

..........